Mittwoch, 8. September 2010

Holzarbeiten und Reparatur / woodwork

Das sehr harte Holz, das ich in der "Drechselgruppe" gesägt habe, muss langwierig geschmirgelt werden, heute habe ich mich mal wieder daran gesetzt. Einen Tisch von der Messe in 1:12 wollte ich zu einem Stehpult umarbeiten und habe nun die zersägten Teile geschliffen und neu zusammengesetzt. Die Füße von dem Schrank waren erst recht schwer hinzukriegen, wie man sieht müssen sie auch noch etwas dünner gemacht werden, aber ich bin schon froh, dass sie einigermaßen aussehen. Dies Schränkchen kam nämlich ohne den letzten Teil der Beine an.
The very hard wood I worked on with the saw, has to be sanded for a long time, because it is very hard (my my sawing not so correct). Today I sanded for a while. A table 1:12 scale is now transformed into a standing desk in 1:16. The legs of the lundby-shelve aren't ready, a lot of sanding needed. But I enjoy. These shelve arrived without the legs.

Erinnert ihr euch noch an diesen Schrank? Es soll wohl ein Highboard für 1:12 sein und als ich ihn in dem kleineren Maßstab nutzte, sah es etwas komisch aus, dass die Schublade oben war. Nun habe ich die Beine abgemacht und andersherum angeklebt, so ist es ein toller Schrank fürs Schlafzimmer oder Büro.
Do you remember this wardrobe? I guess it is a highboard for 1:12, but I used it in a smaller scale and it was a bit weird to see the drawer above. Now I changed the legs and everything's fine. Now I love this wardrobe for a bedroom or office even more, if possible.
Ich liebe ihn!

Kommentare:

  1. I'm in love too :-) Great job! And I love both the writing desks and the wooden chair by the last desk. And as always I love the art on the wall. (above the last desk) You have so many great pictures!

    AntwortenLöschen
  2. ¡Buena transformación! Me encanta el cambio.
    Besos Clara

    AntwortenLöschen
  3. Thank you all for your compliments and agreement. And Pubdoll, like you I don't like the world of "everything is possible" so I try to use fotos I can get in the daily life and not to print them. In my tv-magazine there is every week a "spot the difference"-picture of an art. It is there ever since, when I was a child and could get this magazin I liked to find the faults, nowadays my first look is to this site and if it is an art I like, I take my scissor. that's the secret why I have so many great pictures!

    AntwortenLöschen