Samstag, 27. Juni 2015

Der goldene Schnitt

 Je mehr ich mich mit diesem Würfel befasse, um so mehr dringe ich in die Tiefen ein. Die Logik ist wirklich nicht schwer zu verstehen, wenn man ihr einmal auf den Grund gegangen ist.


 Da ich nun auf der Suche nach jemandem bin, der mir so einen Würfel in 17 Teile zersägt, was mit 12 geraden Schnitten getan ist, habe ich demjenigen eine Zeichnung gemacht.
Leute, wenn ihr mit einem super Zeichenprogramm umgehen könnt oder vom Fach seid, bitte nicht über mich lächeln.
Wer will den Auftrag haben?

Donnerstag, 25. Juni 2015

Es geht weiter mit Bauklötzen

Ich weiß gar nicht, warum mich Bauklötze so faszinieren. Ob ich als Kind damit gespielt habe, daran kann ich mich gar nicht erinnern. Nun habe ich mein Auge auf diese geworfen, die ich hier vor Jahren schon einmal vorgestellt habe.
Ich habe diesen Blog gefunden und ein "Unboxing" - auch ein neuer Trend im Internet, der lange Zeit an mir vorbeigegangen ist, obwohl ich es für eine super Idee halte. Hier der Link zu dem Blogeintrag

Und hier geht's zur Website der Firma, die diesen schönen Würfel herstellt:
Naef

Weil ich versuchen wollte, solche Würfel aus Papier/Pappe nachzubauen, habe ich den gestrigen Abend mit Rechnen, Zeichnen, Vermuten, Recherchieren und Würfel-basteln verbracht, um überhaupt herauszubekommen, wieviele Würfel und in welchen Maßen sie sind.


 Und ERST DANACH entdeckte ich dann dies:


auf dieser Seite:


Wenn ich Scrapbookpaper mit Holzdesign finde, mache ich mir solche Würfel vielleicht selbst aus Papier. Das Falten und Schneiden macht Spaß!

Ich hoffe, ihr hattet auch Spaß.


Bis bald!


Dienstag, 9. Juni 2015

Holzsofa



Ein Sofa aus Bauklötzen!
War gar nicht so leicht, etwas zu finden, was ich hier noch nie gezeigt habe. Aber ich glaube, das Scrapbook-Paper als Tapete sowie das kleine Haus aus Nano-Legosteinen sind hier noch nicht erschienen.  Hatte grade mal Lust, etwas aufzubauen.

Samstag, 6. Juni 2015

Wieso heißt es eigentlich "Das Kind im Manne?"



Solche Bauklötze habe ich mir gekauft, nachdem ich meine alten verschenkt hatte. Ich hatte ja schon so lange nicht mehr damit "gespielt". Als sie dann weg waren, habe ich sie dann doch vermisst.
Und mich sehr über die neuen, schön glatt geschliffenen Klötze in vielen verschiedenen Formen gefreut.



 Aber als ich sie alle mit Öl (Sonnenblumenöl aus der Küche) eingerieben hatte, sahen sie noch viel besser aus, die wundervolle Maserung und die verschiedenen Holztöne kamen durch.



 Nun wird also doch wieder mit Bauklötzen gespielt.
Und nebenbei ferngesehen ...

Sonntag, 31. Mai 2015

http://www.amazon.de/Arckit-Architekturmodell-Baukastens-Architectural-Construction/dp/B00LPM10QK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1433054919&sr=8-1&keywords=arckit

Das habe ich heute gefunden. Auch wenn es nicht im Maßstab für Puppenhäuser ist, dürfte es doch die heimlichen Architektenherzen unter uns höher schlagen lassen. Ich jedenfalls hätte es gerne.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Christmas in the Dollshouse

Leider ruht meine Puppenhaus-Begeisterung im Moment völlig. Damit es hier dennoch ein bisschen weihnachtlich aussieht, ein Foto aus den vergangenen Jahren - verbunden mit meinen besten Wünschen für die immer heller werdende Zeit!

Montag, 22. September 2014

Schon vieles fertig

Noch nicht alles, aber vieles ist fertig in meinem kleinen Reich:
 Das Farblager
 Tücher für die Farbberatung
 Neuer Materialwagen von Ikea (Bygel)



Dienstag, 16. September 2014

Ein neuer Raum

 So habe ich den Raum vorgefunden, der ab heute für mich zur Verfügung steht, um meinen Bürokram zu erledigen, meine Arbeitsmaterialien zu lagern und diverse andere Sachen. Hier kann ich nähen, basteln, Puppenhäuser gestalten und einfach alles tun, wofür in meiner Wohnung kein Platz mehr ist.
Nach ein paar Stunden Schleppen mithilfe meiner Lieblingstochter sieht es inzwischen so dort aus. Leider - oder Gott sei Dank - habe ich gerade so viel zu tun, dass ich nicht genug Zeit habe, mich dort aufzuhalten, bis alles so schön aussieht, wie ich es haben möchte.
Aber morgen werde ich dem Verschönern des Raums wieder ein paar Stunden widmen können.

Wie findet ihr die Vorhänge? Der Vermieter hat sie mir überlassen, sie sind original vintage und ich liebe sie total. Sie werden keinesfalls dort bleiben, sondern in meiner Wohnung landen. Ob ich sie als Vorhänge verwende oder Kissen daraus nähe, das weiß ich noch nicht.

Sonntag, 14. September 2014

Lundby









Nun habe ich mal wieder ein Puppenhaus aus dem Keller geholt. Nach langer Zeit. Ich muss noch ein bisschen üben....
Aber das Licht brennt schon!

Kopie


Ab morgen werde ich für Material, das ich beruflich brauche sowie meinen Schreibtisch (Buchhaltung etc.) einen eigenen Raum - eine Etage tiefer im Mietshaus, in dem ich wohne - beziehen. Meine Wohnung wird dadurch wieder etwas großzügiger und das macht natürlich Lust aufs Neudekorieren. Weil ich nicht nur in den Puppenhäusern schöne Kunstwerke haben möchte, habe ich mich heute ans Kopieren eines Bildes gemacht, das oft schon in meinen Szenen zu sehen war: Von einer Dortmunder Künstlerin - siehe rechtes Bild.
Sobald ich den Schlüssel habe, werde ich Euch zeigen, wie mein neues Lager-Büro dann aussehen wird, bzw. wie ich es einrichte.


Samstag, 30. August 2014

Nützlich

Meine kleinen Möbel, Accesoires und Puppen sind seit längerem schon (nur noch) nützlich, um Werbung zu machen. Weil ich ein bisschen von der Seniorenbetreuung weg und zu mehr Friseurkunden hin will, habe ich mal wieder eine neue Seite eröffnet. 
Noch eine Seite
Hier habe ich zum ersten Mal bewusst auf Preise verzichtet und mich öffentlich zu dem Trend bekannt, dass die Kunden ihre Preise selbst machen. Bin schon gespannt, wie die Resonanz ist.

Die Arbeit und vor allem Werbung nimmt mich immer noch zu sehr in Anspruch, um an eine ausgiebige Freizeitgestaltung zu denken. Wenn es mich wieder packt, werdet ihr es schon merken.
Hier noch ein paar Fotos von meinen Werken, die ich als Werbung ausprobiert habe:














Wünsche allen ein schönes Wochenende! Morgen fahre ich nach Worpswede, von da bringe ich sicher schöne Fotos mit.